Freitag, 21.06.2019   21.30 Uhr

Einlass:  20.00 Uhr

Sleeves & Yum Yum Youth

 Ufopop

SLEEVES

Anfang 2017 entstand auf Grundlage von selbstproduzierten Shoegaze und Noise Songs die Göttinger Band Sleeves. Die Indie popper um den Gitarristen und Songschreiber Sacha Kugler verarbeiten in ihrer Musik Einflüsse aus drei Jahrzehnten New Wave, Post-Punk und Indie Rock. Ihr Sound ist geprägt von ausgiebigen Gebrauch von Chorus-, Reverb- und Fuzzeffekten. Eben erschien ihre neue EP, die von der Presse überaus positiv aufgenommen wird.

http://sleevesband.tumblr.com
https://sleeves.bandcamp.com
https://www.fb.com/sleevesband

Pressestimmen:

Mike Mineo, Obscure Sound
"Nostalgic rock presence, with the vocals exuding a bit of Springsteen [...] and Teenage Fanclub."

Michael Brakemeier, Göttinger Tageblatt
"Dort blitzen die amerikanischen Lo-Fi-Helden Pavement durch, mal ist es flirrender englischer Schrammelpop, wie er vor gut 30 Jahren mal im Mutterland des Pops durch die englischen Musikgazetten nach oben geschrieben wurde, dann klingt Kuglers Stimme nölig-sympathisch nach Oasis-Frontman Liam Gallagher. Und, man höre und staune, durchaus auch mal nach Bruce Springsteen, zu dessen besseren Zeiten. Percussion-Sounds vom Casio Keyboard, 80er-Jahre Chorus- und Echoeffekte, Fuzz- und Jingle-Jangle-Gitarren und Synthesizer sind zu hören. Mit „Little Tiger“ gibt es dann auch einen Song, der zum veritablen Hit geraten ist – inklusive Refrain zum Mitsingen."

YUM YUM YOUTH

YUM YUM YOUTH
Dienstage in Ehrenfeld, Friedhöfe für Dickhäuter, das Abseits als Asyl. Diese Jungs haben ausgesurft. 2017 gründet sich das Trio YUM YUM YOUTH bestehend aus Schlagzeug, Bass und Gitarre. Schon wenige Monate später veröffentlichen die Drei um den Kölner Sänger David Burdina ihr erstes Demo-Tape „#1“ auf Kassette. Ein Jahr später erscheint die EP „Patat“, die deutschlandweit betourt wird. Das musikalische Feld hat man zu Beginn bereits abgesteckt: Irgendwo zwischen TOCOTRONIC und dem Sound von Shoegaze-Größe SLOWDIVE schaffen die drei Herren mit den lakonischen Texten ihren Depri-Pop.

YYY sind: Felix Helpenstein (Bass), David Burdina (Gitarre/Vocals) und Jonas Nitschke (Drums)

https://www.facebook.com/yumyumyouth
https://www.yumyumyouth.bandcamp.com/releases
https://www.instagram.com/everyonelovesthenoodles
https://www.youtube.com/watch?v=2XPaMEEoP6c

Veranstaltungspreis:  Preis an der Abendkasse erfragen.

-> Diese Veranstaltung in Facebook teilen