Dienstag, 29.01.2019   21.00 Uhr

Einlass:  20.00 Uhr

Lukas Meister

 Singer-/Songwriter

Lukas Meister geht auf Tour - mit neuen Songs und frischer Platte! Es ist viel passiert, seit der Exilfreiburger und Wahlberliner, selbst etwas erstaunt, plötzlich bei dem Berliner Showformat TVnoir auf der Bühne stand, und das überraschte Publikum mit einer spontanen Einlage begeisterte. Der Funke war entfacht. Inzwischen ist der Liedermacher gereift, als Mensch und als Künstler, hat zwei Alben veröffentlicht, die Musik zum Hauptberuf gemacht und mehrere hundert Konzerte im deutschsprachigen Raum gespielt. Mit sympathischer Grandezza tritt er auf die Bühne und singt von Gefühlen, die wir alle kennen, mit Worten, die uns so nicht eingefallen wären. Humor und Melancholie vereinigen sich und vermitteln eine erfrischend unorthodoxe Sicht auf die Dinge. Manchmal weiß man nicht, ob die Sprache mit dem Texter jongliert, oder umgekehrt. Inzwischen hat der Meister sich, nicht nur als Support und Begleitmusiker für Sarah Lesch, einen Namen gemacht. Nun ist es an der Zeit, neue Songs im Bühnenlicht zu präsentieren: Das dritte Album „Leuchten“ ist auf dem Weg! Passend zum Erscheinen der brandneuen Platte tourt Lukas Meister 2019 im Duo. Mit an Bord ist Multiinstrumentalist Mathias Kasparick, der - abwechselnd an Keys, Kontrabass und Begleitgesang - das meisterliche Programm klanglich veredelt. Was will man da machen? Vorbeikommen, zurücklehnen, genießen Was die Presse sagt: Mit seinem zweiten Album "Gold-Zeit-Raketen" reiht er sich in die führende Riege deutscher Singer-Songwriter ein. – BR 2 2016 Diese poppige Version von ClickClickDecker mit nachvollziehbareren Texten ist wunderbar uneitle Singer/Songwriter-Kunst, und die Textzeile »Sag, worüber willst du reden, wohin willst du mit mir gehen? St. Pauli führt zur Halbzeit durch ein Tor von Werder Bremen« werde ich sicher so schnell nicht wieder los. – Intro 2016 Kein Zweifel, der Mann weiß, wie Kopfkino funktioniert. Sein Publikum unterhält er prächtig. –Fürther Nachrichten 2018 Er ist kein Hannes Wader, kein Reinhard Mey. Warum auch? Die gibt’s ja schon. Eher so der Farin Urlaub ohne Verzerrer. – Amusio 2013 Er geht mit oder ohne Gitarre mit Worten spazieren. Man möchte den Songwriter sofort um seine Textbücher bitten. –der neue Tag 2018

TICKETS HIER KAUFEN

Veranstaltungspreis:  VVK: 9€, 5€ Kulturticket (zzgl. Gebühren) // AK: 12€, 8€ Kulturticket

-> Diese Veranstaltung in Facebook teilen