Freitag, 01.06.2018   20.00 Uhr

Einlass:  19.00 Uhr

Lossy & Die Tagelöhner

 Rock, Pop, Folk, Funk und Punk

 Zehn Saiten, Stimme und dickes Fell
Lossy & die Tagelöhner spielen zeit- und schnörkellosen
Rockpoppunk mit deutschen Texten. Das Songmaterial besteht
komplett aus Eigenkompositionen.
Auch nach über 30 Jahren liefern sie noch mächtig ab, die Jungs von Lossy & die Tagelöhner. Die vierköpfige Band um den Sänger und Songschreiber Acki „Lossy“ Lossmann spielt seit 1987 in unveränderter Besetzung ausschließlich eigenes Material, dass sich mit einer unverwechselbaren Mischung aus Rock-, Pop-, Folk-, Funk- und Punkelementen gängigen Musikschubladen entzieht.
Lossy & die Tagelöhner spielen eingängige Musik, bei der sich das Zuhören lohnt.
Die oft sehr persönlichen Stücke erzählen meist Alltagsgeschichten und beziehen auch gerne mal unbequeme Positionen, an denen sich die Zuhörer reiben können.
Aus den jungen Männern, die Lossy & die Tagelöhner 1987 in Göttingen gegründet haben, sind mittlerweile etwas reifere Herren mit ungebremster Spielfreude geworden. Ans Aufhören denkt keiner der vier. Nachdem sie im letzten Jahr einige Auftritte in England absolviert haben, stellen sie ihre aktuellen Auftritte unter das Motto „Niemals-enden-wollen-Tour“.
Die Besetzung von Lossy & die Tagelöhner besteht aus Gitarre, Bass, Gesang und Schlagzeug (10 Saiten, Stimme und dickes Fell). Acki Lossmann ist der Sänger, Songwriter und Namensgeber der Gruppe, der auch schon mal gerne zur Telecaster oder Akustikgitarre greift. Ringo Scheithauer spielt sein Instrument so, als wären mindestens drei Gitarristen auf der Bühne. Er ist gewissermaßen das musikalische Mastermind der Band. Heiner Specht an den Drums bringt schon mal eine Prise Punk ins Spiel und wäre seit einer Lähmung der linken Hand um ein Haar nicht mehr dabei gewesen, wenn die anderen ihn nicht überredet hätten.
Denn, hey, wozu gibt es schließlich Gaffa-Tape? Bassist Michael Wehe liebt sein Equipment minimalistisch und hält sogar Bünde auf dem Bass für unnötigen Schnickschnack.

Veranstaltungspreis:  Preis an der Abendkasse erfragen.

-> Diese Veranstaltung in Facebook teilen