Donnerstag, 30.11.2017   21.00 Uhr

Einlass:  20.00 Uhr

About Songs Christmas Tour 2017

 Kid Dakota (US), Ida Wenøe (DK) und Linda Rum (D)

 Unsere Weihnachtstradition lebt weiter – bereits im siebten Jahr! Keine Angst vor Weihnachtsmusik, vielmehr geht es besonders darum, tolle Musiker zu einzigartigen Konzerten zusammenzubringen.
Zumeist gegenseitig unbekannt, treffen sich drei Acts und stellen innerhalb von zwei Tagen ihr gemeinsames Set zusammen. Wie immer gilt: Ein gesamtes Set als Band, maximal drei Songs darf jeder alleine spielen.
Dieses Jahr stehen bei uns die SongwriterInnen im Fokus, die auf ihre recht unterschiedliche Art und Weisen ihr Persönliches hervorkehren. Dementsprechend spannend wird es zu sehen, wie der düsterrockige Kid Dakota, sich mit der feenhaften Ida Wenøe und der starkstimmigen Linda Rum zusammentut. Einzigartige Konzertabende sind da vorprogrammiert!

Kid Dakota (US) – ein kleines Urgestein in der Musikszene, in der er sich seit über 15 Jahren und einigen Alben bewegt. Eine neue Platte seines düsteren und minimalistischen Gitarrenrocks gibt es noch dieses Jahr.
Zuvor hat der Musiker aus Minnesota auf dem Label seiner Freunde der Band Low veröffentlicht und es in den Soundtrack des Mickey Rourke-Films „Blunt Force Trauma“ geschafft.
‘Phantom Pain‘ https://youtu.be/KWlJ6aevFuQ
‘Stars‘ https://youtu.be/93hDQMeyDp4
‘Pilgrim‘ https://youtu.be/C31DR7Nc98Q
‘So Pretty‘ https://youtu.be/98seaCMq16Q

Ida Wenøe (DK) – wer sie kennenlernt, erkennt eine starke Frau, die sich nicht scheut, ihren weichen Kern zu zeigen.
Ich beschreibe sie deswegen gerne als feengleich, aufgrund ihrer so klaren
und hellen Stimme und ihrem feinfühligen Alternative-Folk.
Neben unzähligen Reisen, in denen sie ihre Songwriterfähigkeiten verbesserte, u.a. in den USA, wo sie auch bei der bekannten Folk Alliance auftrat, kennen manche ihr ehemaliges Projekt Boho Dancer, mit dem sie europaweit tourte. Nun fokussiert sie sich jedoch auf ihre eigenen Songs,
die sie Anfang nächsten Jahres in Deutschland veröffentlichen wird.
‚Lyla‘ https://youtu.be/RkVBI8WJ06k
‘Change Me a Little’ https://youtu.be/QKeZwjqMGGk
‘Curtains’ https://youtu.be/jkV5RxknMTA

Linda Rum (D) — hat sich aus einem Folkprojekt zur eigenständigen Songwriterin entwickelt. Den endgültigen Schub bekam ihre Karriere als sie nach Hamburg zog. Hier nimmt alles ihren Lauf, sie feilt an Songs, lernt am
Popkurs ihre Bandmitglieder kennen. Alles im Namen ihrer Songqualität, denn die hat es mit melodiöser Popaffinität und starkem Songwriting in sich, weshalb sie auch ein sehr gesehener Gast auf den deutschen Bühnen ist.
Neben der Gitarre, ist die Stimme wahrlich ihr stärkstes Instrument – live mal minimalistisch untermalt mit Cello, oder mit kompletter Rockband, berührt sie die Zuschauer jedes Mal aufs Neue.
‚Seefahrerlied‘ https://youtu.be/0N4XRiYV164
‚Vampires‘ https://youtu.be/ys5J0eOSc_s
‚The Best is Yet to Come‘ https://youtu.be/IM6nD9oHHek
‘Mary’ https://youtu.be/GZeqntseMrw

-> Diese Veranstaltung in Facebook teilen